Grüngurt
Übungsleiter Jugendbereich Shaolin Kempo Hsinshih
Lizenzen: Vereinsmanager – C, GH-C

Julian ist unser Sunnyboy. Wer den immer gut gelaunten Dauer-Teenager ärgern will, der quatscht ihm im Training dazwischen oder ledert ihn beim Basketball ab. Sonst hat man keine Chance, dem Grinsen zu entkommen.

Wie lange betreibst Du schon Kampfsport?
Seit 1998, also schon 17 Jahre. Allerdings bin ich in den letzten Jahren immer mehr vom aktiven Training weg hin zur Gestaltung und Führung unseres Vereins abgedriftet.

Wer waren und sind Deine Trainer?
Ich habe bei Reinhold Weidemann und seiner Tochter Tabea begonnen. Und seit 2012 Jahr sind Michael Schilling und Florian Teigeler mein Sensei.

Gibt es eine Übung, die Deiner Meinung nach jeder Kampfsportler immer wieder fleißig üben sollte?
Viel Dehnen, das kommt oft zu kurz, verhindert jedoch Verletzungen und ermöglicht unter anderem auch hohe Tritte.

Was sind Deine nächsten sportlichen Ziele?
Das ist ganz klar: DER BLAUGURT! (Stand 2013 bis heute)

Was sind Deine Erwartungen an Deine Schüler?
Dass sie Spaß haben beim Training, ordentlich mitmachen, viel lachen und lernen.

Und was sind Deine Erwartungen an Dich und andere zukünftige Trainer?
Ich wünsche mir, dass meine Trainer und auch ich genau das qualifizierte und abwechslungsreiche Training auf die Reihe bekommen, um das wir uns momentan bemühen. Und ich wünsche mir eine freundliche und unverkrampfte Atmosphäre und dass für die Kinder/Mitglieder immer ein offenes Ohr da ist.

Welche Sportarten und Hobbies außer Kampfsport betreibst Du noch?
Früher mal Badminton in der Bezirksliga, DLRG und der Sanitätsdienst bei den Johannitern.
Hobbies sind mein Mountainbike, Musizieren, Reisen und mit meinen Freunden Blödsinn machen.

Was sind Deine nächsten ehrenamtlichen Ziele?
Das ist nicht mehr so einfach, hier sind mehr Trainingszeiten für uns, vielleicht auch der Bau einer eigenen Halle als wichtigste Punkte zu nennen. Aber natürlich auch gemeinsam mit den Trainern das Ansteigen der Mitgliedszahlen beibehalten.