.

k1600_img_3044Taijquan (Tai Chi Chuan)

Yang Stil nach Yang Zhen Duo

…im Deutschen oft ungenau übersetzt mit „Schattenboxen“, ist eine alte chinesische Kampf- und Bewegungskunst. Entstanden aus den Selbstverteidigungsformen der „Nei jia“ (Innere Schule) wurde das Taijiquan von jeher auch wegen seiner günstigen gesundheitlichen Wirkung ausgeübt.

Wegen ihrer Wirkung trägt sie auch den Namen „Fausttechnik des Lebens“.

 .

Der Begriff „Tai Ji“ entstammt der daoistischen Philosophie und wird meist mit „das Höchste Letzte“ übersetzt. Die bezeichnet das oberste Prinzip, die undifferenzierte Einheit vor der Entstehung der durch Yin und Yang symbolisierten Zweiheit. Im Laufe der Jahrhunderte haben sich unterschiedliche Taiji-Stile entwickelt. Der Chen-Stil gilt als das älteste der überlieferten Taijiquan-Systeme.

Innerhalb des Taijiquan werden Bewegungen in einer festgelegten Abfolge, der sogenannten „Form“, fließend ausgeführt. Zusätzlich zu den waffenlosen „Handformen“ gibt es in jedem Stil zahlreiche Waffenformen (z.B. mit Schwert, Säbel, Hellebarde, Stock, Fächer). Die Bewegungen sind stets weich, rund, spiralförmig und spiegeln eine innere Ruhe und Gelassenheit wieder. Keine Bewegung wird isoliert ausgeführt, vielmehr soll die Bewegung den ganzen Körper erfassen und vom Körpermittelpunkt, dem Unterbauch, gesteuert werden.

.

Plusounkt-Gesundheit-4CTaijiquan wirkt umfassend auf das gesamte körperlich-geistig-seelische Gleichgewicht des Menschen. Hierfür wurden wir auch vom Deutschen Turner Bund (DTB) ausgezeichnet!

 

Auf körperlicher Ebene:

  • Stressabbau, Lösung von Verkrampfungen und Verspannungen, vegetative Entspannung
  • Der gesamte Bewegungsapparat wird durchgearbeitet. Muskeln, Sehnen, Bänder und Gelenke werden auf schonende Weise trainiert
  • Die Bewegungs- und Koordinationsfähigkeit wird verbessert, der Knochenbau wird gestärkt
  • Die Vitalität wird gesteigert, chronische Krankheitsprozesse können aufgelöst und geheilt werden, die Verdauung wird verbessert und die Immunabwehr gestärkt
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen bessern sich
  • Die Vertiefung der Atmung trägt zur Heilung von Bronchitis, Asthma und Lungentuberkulose bei
  • Der Energiefluss im Körper wird wiederhergestellt
  • Der Alterungsprozess wird verlangsamt

Auf seelischer Ebene:

  • Psychische Ausgeglichenheit wird gefördert
  • Ängste können reduziert, gelindert und aufgelöst werden
  • Die Atmung wird vertieft, Nervosität und Erschöpfung werden abgebaut

Auf geistiger Ebene:

  • Der Geist wird ruhig, entspannt und leer und gewinnt an innerer Klarheit
  • Das Denken gewinnt an Klarheit und Präzision
  • Die eigene Lebensphilosophie verändert sich in Richtung Gelassenheit, im Hier und Jetzt zu sein, achtsamer mit den Menschen und der Natur umzugehen und mehr Lebensmut und Lebendigkeit zu entwickeln

k1600_img_3032

.

Bei der Ausübung von Taijiquan

wird auf

„das ruhige Herz und die Führung durch den Willen“

besonders großen Wert gelegt.

Dies bedeutet, dass man ruhig und gelassen sein und

mit voller geistiger Aufmerksamkeit die Bewegung ausführen soll.

 

Kontakt

Wir bedanken uns an dieser Stelle bei Till Brand und der Lippischen Landeszeitung für die Bereitstellung der Fotos von dieser Seite.