Sportarten

Shaolin Kempo Hsinshih

Erfahre mehr!

Lung Chuan Fa Kempo

Erfahre mehr!

Tai Chi Chuan (Taijiquan)

Erfahre mehr!

Kampf begleitet die Menschheit seit ihrem Bestehen. Kaum erhoben sich unsere Vorfahren auf zwei Beine, begannen sie auch schon, sich zu raufen und ihren Zwist nicht nur mit gepflegten Worten auszutragen.

Zunächst gewannen nur die Großen, Starken. Doch je mehr der Mensch in der Lage war, sich nicht nur über den Umfang seiner Oberarme zu definieren, desto mehr wuchs auch der Wunsch der Schwächeren, Unbewaffneten, sich gegen die Willkür der Starken zur Wehr zu setzen. Gegen die pure Kraft hilft neben List und Tücke nur eines: die Kunst. Und zwar die, sich eben nicht der rohen Gewalt direkt entgegen zu stellen. Sondern ihr auszuweichen. Die überlegene Kraft des Gegners zu nutzen, um einen ansonsten aussichtslosen Kampf vielleicht doch gewinnen zu können. Womit wir bei der Kampfkunst wären.

In jeder Epoche, in jeder Zivilisation begannen Menschen, sich mittels immer ausgefeilterer Kampfkunst auch gegen vermeintlich überlegene Gegner zu wehren. Übrigens nicht nur bei den asiatischen Kulturen. Die alten Griechen waren Meister des Pankration, des Allkampfes. Gegen ihre “Wettkämpfe” muss das heutige “K 1” oder das Thai-Boxen wie das Werfen mit Wattebäuschchen wirken. Knochenbrüche oder Todesfälle waren in diesen Urformen des Faust- und Fußkampfes an der Regel. Und Regeln selber gab es gleich mal gar nicht.

Da geht es im Kalletal doch deutlich zivilisierter zur Sache. Momentan bieten wir fünf verschiedene Kampfkünste an.